Aus dem Korrektorat: der Punkt / Foto: Fotolia fserega

Aus dem Korrektorat: Der Punkt

Richtig auf den Punkt gebracht

Unter Korrekturlesen versteht man die Revision eines Textes auf etwaige Fehler. Im traditionellen Druckwesen wurde dazu gewöhnlich eine Kopie eines Manuskriptes erstellt, die nach dessen Bearbeitung gesetzt wurde. (Quelle: Wikipedia)

Das Manuskript bekommen wir im Korrektorat häufig nicht mehr zu sehen, da wir die meist fertigen Daten von den Kunden bekommen. In den Laserausdrucken oder den schon fertigen Formproofs fallen dann oft verschiedene Sachen auf, auf die wir hiermit aufmerksam machen wollen:

Der Punkt …
… steht nicht hinter Überschriften. Auch nicht nach Unterüberschriften.



Also weder nach
Frau Merkels Politik (Frau Merkels Politik.)
noch nach
Oranienburger stolpert über Bananenschale (Oranienburger stolpert über Bananenschale.)

Das ist eigentlich eine ganz einfache Regel; die aber immer wieder nicht beachtet wird.

Der Punkt …
… wird oft missbraucht, dabei ist er manchmal so nötig. Vor allem an der richtigen Stelle.
Nutze ich den Punkt für eine Abkürzung, z.B.: „Du bist wirklich ein A…loch!“ schließt der Punkt direkt an das A an. Bei Punkten als Auslassungszeichen hingegen, steht der Punkt erst nach dem Leerzeichen. Zum Beispiel: „Der Ton verhallte leise … und es wurde still im Saal.“

Die Frage, die der Schreibende sich stellen muss, ist: Was will ich sagen?

Oft wird der Punkt auch bei Gliederungen falsch gesetzt (1). Wir sehen es leider vielfach so:
1.     Einleitung
2.     Hauptteil
2.1.     These
2.1.1.     Argument Nr. 1
3.    Schluss
Das ist falsch.

Richtig ist:
1     Einleitung
2     Hauptteil
2.1     These
2.1.1     Argument Nr. 1
3    Schluss

Punkte in der Telefonnummer
Neuerdings werden gerne Punkte in den Telefonnummern gesetzt, so zum Beispiel:
0511.123.000-07 statt 0511 12300007. Von der Lesbarkeit her verständlich, aber bitte nehmen Sie dann doch lieber das Leerzeichen.

Viele von uns können auch der noch immer neuen IBAN nichts abgewinnen, mit der Zahlenschlange, die sich endlos auf Formularen hinzuziehen scheint. Doch selbst hier bietet sich eher der Leerraum als der Punkt an.

Ähnliches gilt für die Postleitzahl. Im Duden steht:

„Die fünfstellige Postleitzahl wird in der Regel nicht untergliedert.“

Duden, 26. Auflage, Seite 107.


Das hilft dann nicht wirklich weiter. Was ist „in der Regel“? Wann gilt diese Regel und wann bitte gilt die Regel nicht? Das ist nirgendwo festgelegt.

Wir, die wir viel mit dem geschriebenen Wort arbeiten und konfrontiert werden, hätten gerne mehr klare Sätze mit Punkt.


Fragen an die Korrektorin?

Bei den Themen Rechtschreibung und Grammatik fragen wir uns nicht selten wie es denn nun richtig ist. Welche Themen beschäftigen Sie? Nutzen Sie die Kommentar- oder E-Mail-Funktion für Ihre Anregungen. Wir greifen das gerne an dieser Stelle nochmal auf.

 

Anmerkungen
(1) Quelle: Wikipedia und Duden, 26. Auflage, Seite 108.



Was meinen Sie zu diesem Thema?


Ihre Meinung ist uns wichtig! *
*
*
*

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Birgit Azh07-01-16 11:26 Uhr
Beim Satz von baurechtlichen Artikeln gibt es immer sehr viele Fußnoten. Ich habe die Anweisung, der Einheitlichkeit halber alle mit einem Punkt enden zu lassen. Das finde ich überflüssig - wie sehen Sie das?
Birgit Rosenbaum08-01-16 08:35 Uhr
Hallo Frau Azh, im Duden, 26. Auflage, Seite 106 stehen zu dem Thema Fußnoten mehrere Beispiele, die alle mit einem Punkt enden. Das empfehle ich daher auch.
Ansprechpartner
Über den AutorBi4x9nvrg17dit Reqmgbosenbaum (b.rosenbaumxus@bwwn-h.w/0mde) hat noch den Bleisatz kennengelernt und ist seit Langem Korrektorin bei BWH – Rechtschreibung/Grammatik sowie Typografie sind ihr echte Herzensangelegenheiten.
Ansprechpartner
Über den AutorBi4x9nvrg17dit Reqmgbosenbaum (b.rosenbaumxus@bwwn-h.w/0mde) hat noch den Bleisatz kennengelernt und ist seit Langem Korrektorin bei BWH – Rechtschreibung/Grammatik sowie Typografie sind ihr echte Herzensangelegenheiten.
Seite teilen
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING
Seite teilen
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING
Seite teilen
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING
Newsletter
Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter
Jetzt anmelden
Der schnelle Weg zum Ziel
Sprechen Sie mit uns über Ihre Ziele, Wünsche, Ideen.

t  0511 94670-0
f  0511 94670-16
m  infoz4o@bw-h.jwdeke
Kontakt
Bleiben Sie mit uns über Fachthemen über Druck & Digital Publishing auf dem Laufenden!
Hinweis: Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des BWH-Newsletters.