Aus dem Korrektorat: Revision und Proof

Aus dem Korrektorat: Die Revision und der Proof

Hier im Druck- und nicht im Strafprozess

Unter Korrekturlesen versteht man die Revision eines Textes auf etwaige Fehler. Im traditionellen Druckwesen wurde dazu gewöhnlich eine Kopie eines Manuskriptes erstellt, die nach dessen Bearbeitung gesetzt wurde. (Quelle: Wikipedia)

Revision
Die Revision (1) wird heute vielerorts vernachlässigt. Die Zeit drängt und Zeit hat keiner. Das ist in vielerlei Hinsicht bedauernswert, besonders, wenn die Qualität des Produktes darunter leidet.

„Wir sollten uns unter Qualitätsdruck, nicht aber unter Zeitdruck setzen.“

Tyll Necker (1930–2001), dt. Unternehmer, 1987–90 u. 1992–94
Präsident Bundesverband der Dt. Industrie (BDI)

Wenn wir Revision lesen, heißt das, dass wir uns sozusagen den Andruck ansehen und kontrollieren, ob die Farben in Ordnung sind, ob es Kratzer im Druckbild – also auf den Bildern, Grafiken oder dem Schriftbild – gibt.

Manchmal ist der Stand noch nicht perfekt. Das erkennen Sie auch, wenn Sie in eine Zeitschrift schauen und das Gefühl haben, nicht richtig sehen zu können, weil die Farben nicht exakt zueinander stehen. Da wurde dann eher keine Revision gemacht...

Proof
Der Proof (2) ist meist das, was die Kunden zur Freigabe sehen. Eigentlich sieht es dann schon fast aus wie das Druckwerk, nur noch nicht gedruckt und auf anderem Papier. Das ist der Formproof.

Es gibt aber noch den Digi-Proof (Digital-Proof), auf dem die Farben exakt abgebildet werden. Das ist auch ein großer Unterschied zum Formproof, da können die Farben schon manchmal sehr schwanken; deshalb hat der Formproof auch keine Farbverbindlichkeit. Das ist beim Digi-Proof anders, denn an dem können sich die Drucker tatsächlich orientieren.

Wieder schade ist, durch den Zeitdruck lassen sich einige Kunden leider nur noch PDF schicken und sehen sich ihr Werk auf dem Computer an.

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

Richard Schmitz (*1937), Direktor „Brenner's Park-Hotel“, Baden-Baden

Korrektoren sehen sich die Formproofs an: Es werden die Seitenfolge (ob Seite 14 auf Seite 13 folgt und nach 14 die 15 kommt) sowie Kopf- und Fußzeilen angesehen. Es wird geprüft, ob die Bilder gepixelt sind, ob die Farben stimmen, ob Korrekturen ausgeführt wurden, ob der Anschnitt an allen Seiten vorhanden ist und so weiter.

Sie sehen also, es bleibt nicht bei einem „Augenblick“, um die Qualität sicherzustellen...


Fragen an die Korrektorin?

Bei den Themen Rechtschreibung und Grammatik fragen wir uns nicht selten wie es denn nun richtig ist. Welche Themen beschäftigen Sie? Nutzen Sie die Kommentar- oder E-Mail-Funktion für Ihre Anregungen. Wir greifen das gerne an dieser Stelle nochmal auf.

 

Zum Abschluss zwei Anmerkungen
(1) Die Revision (lateinisch re- ‚wieder‘, ‚zurück‘ und videre ‚ansehen‘: „Rückschau“, „Überprüfung“), als Verb revidieren, steht für: die letzte Kontrolle vor dem Druck. (Quelle:Wikipedia)
(2) Ein Proof (oder Prüfdruck) bezeichnet im Druckwesen die vorweggenommene Simulation eines Druckergebnisses zur Revision.



Was meinen Sie zu diesem Thema?


Ihre Meinung ist uns wichtig! *
*
*
*

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Kommentare
Ansprechpartner
Über den AutorBirgf+b7itp916 R3sk3osenbaf2leumh16vx (b.ryfejtosenbqbaum@bw-h.de) hat noch den Bleisatz kennengelernt und ist seit Langem Korrektorin bei BWH – Rechtschreibung/Grammatik sowie Typografie sind ihr echte Herzensangelegenheiten.
Ansprechpartner
Über den AutorBirgf+b7itp916 R3sk3osenbaf2leumh16vx (b.ryfejtosenbqbaum@bw-h.de) hat noch den Bleisatz kennengelernt und ist seit Langem Korrektorin bei BWH – Rechtschreibung/Grammatik sowie Typografie sind ihr echte Herzensangelegenheiten.
Seite teilen
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING
Seite teilen
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING
Seite teilen
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING
Newsletter
Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter
Jetzt anmelden
Der schnelle Weg zum Ziel
Sprechen Sie mit uns über Ihre Ziele, Wünsche, Ideen.

t  0511 94670-0
f  0511 94670-16
m  info@bw-hqgw.dhfzre
Kontakt
Bleiben Sie mit uns über Fachthemen über Druck & Digital Publishing auf dem Laufenden!
Hinweis: Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des BWH-Newsletters.